Compliance - Das Einhalten gesetzlicher Bestimmungen

Compliance ist die Organisation und Überwachung der Einhaltung von Recht und Gesetz durch Unternehmen. Non-Compliance kann  Firmenzusammenbrüche, Imagebeschädigungen und schwere wirtschaftliche Belastungen verursachen. Beispiele dafür sind Enron, Schlecker, Deutsche Bank und – ganz aktuell durch die Nichtbeachtung von Umwelt- und Verbrauchergesetzen – Volkswagen. Da immer auch Arbeitsbedingungen und Jobs bedroht sein können, ist Compliance im Interesse der Arbeitnehmer. Sie kann sich aber auch gegen die Beschäftigten wenden. Damit sie nicht zu einem unkontrollierten Überwachungsinstrument gegen die Belegschaften wird, müssen Betriebsräte ihre Unterrichtungs-, Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte bei Compliance-Themen wie Ethikrichtlinien, Whistleblowing und internen Untersuchungen kennen.


unser Beitrag zum Thema Compliance auf arbeitsrecht.de

"Rat vom Experten" von RA Wolf Klimpe-Auerbach, Richter am Arbeitsgericht a. D.

Compliance gegen Datenschutz

Artikel von RA Thomas Berger und RA Wolf Klimpe-Auerbach in der Zeitschrift CuA Computer und Arbeit Nr. 1/2016


„Regeltreu sein“ zum Thema Compliance


Artikel von RA Thomas Berger und RA Wolf Klimpe-Auerbach in der Zeitschrift AiB Arbeitsrecht im Betrieb Nr. 10/2014

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich jederzeit gerne an mich als Verantwortlichen für die Rubrik Compliance oder an meine Kolleginnen und Kollegen wenden.

Rechtsanwalt Wolf Klimpe-Auerbach


Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte

Danziger Straße 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg
Telefon: 030-440 330-15
Telefax: 030-440 330-22
E-Mail: klimpe-auerbach(at)bghp.de
www.bghp.de