Kündigung

Abfindung

Habe ich einen Anspruch auf eine Abfindung?
Wie hoch sollte eine Abfindung ausfallen?
Garantiert mir die Erhebung einer Kündigungsschutzklage eine Abfindung?


Was versteht man unter der sog. Fünftel-Regelung?

Die Fünftel-Regelung soll die Steuerlast für Arbeitnehmer senken, die nach Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses eine Abfindung erhalten haben. Es würde sich nämlich mit Erhalt der Abfindung der Steuersatz erhöhen, da Einkommenssteuersätze progressiv sind, d.h. sich mit steigenden Einkünften erhöhen.

Abfindungen gelten als außerordentliche Einkünfte, wodurch der Mitarbeiter zusammengeballte Einkünfte in einem Veranlagungsjahr erhält. Der Gesetzgeber hat für diese sog. außerordentlichen Einkünfte (§ 34 Einkommenssteuergesetz) eine Steuerermäßigung geschaffen (§ 24 Nummer 1a EStG).

Durch die Fünftel-Regelung wird der Abfindungsbetrag gleichmäßig auf fünf Kalenderjahre verteilt, was in der Regel eine Steuererleichterung zur Folge hat.

Die Fünftel-Regelung findet allerdings nur Anwendung, wenn man einen entsprechenden Antrag beim Finanzamt stellt. Ob dies im Einzelfall sinnvoll erscheint, sollten Sie mit Ihrem Steuerberater besprechen. Gerne können wir Ihnen hierfür auf Nachfrage einen Fachmann empfehlen.