Kündigung

Probezeit

Habe ich während einer Probezeit Kündigungsschutz?
Was gilt, wenn keine Probezeit vereinbart ist?


Wie lange ist die Kündigungsfrist während einer Probezeit?

Die Kündigungsfrist beträgt in der Regel zwei Wochen. Nach § 622 Abs. 4 BGB darf davon allerdings in Tarifverträgen abgewichen werden. In manchen Branchen gelten dadurch während einer Probezeit durchaus auch kürzere Kündigungsfristen, im Baugewerbe sind es bspw. drei Tage.

Darüber hinaus kann einzelvertraglich eine kürzere Kündigungsfrist nur vereinbart werden,

1. wenn ein Arbeitnehmer zur vorübergehenden Aushilfe eingestellt ist; dies gilt nicht, wenn das Arbeitsverhältnis über die Zeit von drei Monaten hinaus fortgesetzt wird;

2. wenn der Arbeitgeber in der Regel nicht mehr als 20 Arbeitnehmer ausschließlich der zu ihrer Berufsbildung Beschäftigten beschäftigt und die Kündigungsfrist vier Wochen nicht unterschreitet.

Bei der Feststellung der Zahl der beschäftigten Arbeitnehmer sind teilzeitbeschäftigte Arbeitnehmer mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von nicht mehr als 20 Stunden mit 0,5 und nicht mehr als 30 Stunden mit 0,75 zu berücksichtigen. Geregelt ist dies in § 622 Abs. 5 BGB.