Interessenausgleich/Sozialplan

Interessenausgleich und Sozialplan sind die wichtigsten Instrumente des Betriebsrats, um auf Betriebsänderungen, wie Betriebsschließungen, Umzüge oder andere Umstrukturierungen, zu reagieren. Durch den Interessenausgleich sollen möglicherweise entstehende Nachteile für Arbeitnehmer*innen bereits im Vorfeld vermieden werden. Der Betriebsrat verhandelt dabei nicht nur darüber, wie die konkrete Betriebsänderung durchzuführen ist, sondern auch, ob sie überhaupt stattfinden soll. Mit einem Sozialplan werden dagegen die Nachteile, die in der Form von Kündigungen, Entgelteinbußen oder Versetzungen entstehen können, ausgeglichen.

In dieser Rubrik sollen die rechtlichen Grundlagen, die Voraussetzungen und die Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats dargestellt werden.

Betriebsänderung

Interessenausgleich

Sozialplan

Tarifsozialplan

unser Beitrag auf arbeitsrecht.de

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich jederzeit gerne an mich als Verantwortlichen für die Rubrik Interessenausgleich- und Sozialplan oder an meine Kolleginnen und Kollegen wenden.

Rechtsanwalt Benedikt Rüdesheim, LL.M.


Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte

Danziger Straße 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg
Telefon: 030-440 330-28
Telefax: 030-440 330-22
E-Mail: ruedesheim(at)bghp.de
www.bghp.de


RA Sebastian Höhmann Fachanwalt für Erbrecht