Datenschutz

A.  AKTUELL:

„Kann KI Mitbestimmung?“ dtb- und DGB-Tagung (21.-23.05.19) – RA Berger, RAin Kirschner referieren, RA Rüdesheim moderiert

Vom 21. bis 23. Mai 2019 veranstalten dtb – Datenschutz- und Technologieberatung und DGB eine Tagung mit dem Titel „Kann KI Mitbestimmung?, die ganz im Zeichen der Digitalisierung und Zukunft der Arbeit steht. Es geht um spannende Fragen insbesondere zu aktuellen Entwicklungen des Arbeitslebens (Stichpunkt Arbeit 4.0), neuem Datenschutzrecht und die Mitbestimmung des Betriebsrats.

Teilnehmer*innen können sich auf hochkarätige Referenten freuen: Neben Hubertus Heil, Franz-Josef Düwell, Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Dr. Thomas Klebe, Prof. Dr. Wolfgang Däubler, Dr. Eberhard Kiesche und den Experten der dtb stehen unsere erfahrenen Fachanwälte RA Thomas Berger und RAin Stefanie Kirschner mit ihrer Expertise als Vortragende in den Fachforen auf dem Programm; unser IT-Mitbestimmungs-Spezialist RA Benedikt Rüdesheim moderiert.

Am 22. Mai haben unsere teilnehmenden Mandant*innen dann die Qual der Wahl:

Lieber das Fachforum 1 zu Digital Leadership/Mitarbeiterführung in der Arbeitswelt 4.0 von RAin Stefanie Kirschner, die auch zur Neujustierung des Weisungsrecht und Arbeitszeit spricht, und Matthias Ruchhöft von der dtb besuchen, moderiert von Olaf Lutz von der CuA?

Oder das Fachforum 2 zu Arbeit 4.0 und Mitarbeitermotivation, in dem RA Benedikt Rüdesheim die Beiträge von Franz-Josef Düwell und Dr. Eberhard Kiesche zu so vielfältigen Themen wie Zielvereinbarungen und Datenschutz im BR-Gremium sowie Mitbestimmung in der Arbeitswelt 4.0

Oder aber das Fachforum 3 zu den Veränderungen der BR-Arbeit, in dem RA Thomas Berger mit RA Johannes Hentschel zur aktuellen Rechtsprechung zur technischen Ausstattung der Betriebsräte bzw. der Digitalisierung der BR-Arbeit diskutieren?

Im Fachforum 4 untersuchen Matthias Ruchhöft von der dtb und Jonas Botta das Thema (Amorphe) Arbeitszeit und digitales Arbeit.

Immerhin: Falsch entscheiden kann man sich nicht.

"Datenschutz gegen Betriebsratsrechte?"

RA Thomas Berger und RA Benedikt Rüdesheim veröffentlichen in der Zeitschrift CuA Computer und Arbeit, Heft 3/2019 zur Frage einer möglichen Einschränkung
von Betriebsratsrechten durch die DSGVO
- Diesen Artikel werden wir zeitnah auf unserer website veröffentlichen. Bis dahin empfehlen wir schon jetzt ein Abonnement der Zeitschrift CuA. -



"12 Fragen zum neuen Datenschutzrecht"

RA Thomas Berger veröffentlicht in der Zeitschrift CuA Computer und Arbeit, Heft 1/2019  zu sich aus der DSGVO ergebenden  Anforderungen an Gestaltung und Inhalt neuer betrieblicher Vereinbarungen zu IT und Datenverarbeitung



Datenschutz-Grundverordnung und neues BDSG

I.      Regelung zum Beschäftigtendatenschutz mit Regelungsauftrag

         - siehe ausführlich dazu, was bei der Anpassung von BVen wichtig ist, hier

II.      Rechte des Arbeitnehmers (Auswahl)

          -  Das Recht auf Information bei Erhebung von Daten
          -  Recht auf Vergessenwerden/Löschung
          -  Unentgeltlichkeit, Verständlichkeit und Schnelligkeit

          -  siehe ausführlich zu den Rechten des Arbeitnehmers hier


III.     Datenschutz-Folgenabschätzung

          -  siehe ausführlich zur Datenschutz-Folgeabschätzung hier


IV.     Konsultationspflicht

V.      Nachweispflicht

VI.     Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Grundeinstellungen

          -  siehe ausführlich zum Datenschutz durch Technikgestaltung hier

VII.    Drastische Erhöhung der Bußgelder, Kontrolle

          -  siehe ausführlich zu Bußgeldern und Überwachung durch Aufsichtsbehörden und Betriebsräte
             hier


VIII.   Was ist gleich geblieben?


Siehe zu den Änderungen durch die DSGVO auch die Veröffentlichung „Datenschutz – das ändert sich“ von Thomas Berger, Eberhard Kiesche und Matthias Wilke (AiB 18/03, ab Seite 10).


                                                               © Rainer Sturm/pixelio.de