[17.05.2021] BGHP-Anwältin Sirkka Schrader als Sachverständige im Bundestag

Anhörung zum Betriebsrätemodernisierungsgesetz

BGHP-Anwältin Sirkka Schrader befürwortet am 17. Mai 2021 als geladene Sachverständige im Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales zum Gesetzentwurf „Zur Förderung der Betriebsratswahlen und der Betriebsratsarbeit in einer digitalen Arbeitswelt“ (Betriebsrätemodernisierungsgesetz) unter anderem auch, den Kündigungsschutz auf betriebsbedingte und außerordentliche Kündigungen auch für Vorfeld-Initiator*innen von Betriebsratswahlen auszuweiten.

Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Deutschen Bundestages.

Weitere Einzelheiten können Sie in der Mediathek des Deutschen Bundestages der schriftlichen Stellungnahme von BGHP-Anwältin Sirkka Schrader zum

  • Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Betriebsratswahlen und der Betriebsratsarbeit in einer digitalen Arbeitswelt (Betriebsrätemodernisierungsgesetz) - BT-Drucksache 19/28899
  • Antrag der Abgeordneten Carl-Julius Cronenberg, Michael Theurer, Johannes Vogel (Olpe), weiterer Abgeordneter und der Fraktion der FDP Betriebsrat 4.0 − Potenziale der Digitalisierung nutzen - BT-Drucksache 19/28984
  • Antrag der Abgeordneten Jutta Krellmann, Susanne Ferschl, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Demokratisierung der Arbeitswelt – Betriebliche Mitbestimmung ausweiten und modernisieren - BT-Drucksache 19/27318
  • Antrag der Abgeordneten Beate Müller-Gemmeke, Katharina Dröge, Markus Kurth, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unternehmensmitbestimmung stärken – Gesetzeslücken schließen - BT-Drucksache 19/27828

entnehmen. Weitere Stellungnahmen anderer Einzelsachverständiger und der Verbände können Sie hier nachlesen.

Die vollständige 127. Ausschusssitzung können Sie sich auf der Seite des Bundestages auch als Video ansehen.


Viel Spaß beim Anschauen und Lesen wünscht
 
Ihr BGHP-Betriebsratsberater-Team