Urlaub

Berechnungsbeispiel für Jahresarbeitszeitkonto

Der Arbeitnehmer hat einen Jahresarbeitszeitvertrag mit einem Arbeitsvolumen von 1.000 Arbeitsstunden pro Jahr Arbeitsverpflichtung. Sofern auch die Arbeitsverpflichtung in Tagen, z.B. durch Betriebsvereinbarung, festgelegt ist oder die Arbeitszeit, die am Tag zu absolvieren ist, feststeht, ist der Urlaubsanspruch in Tagen durch einfachen Dreisatz zu bestimmen.

Berechnung:

    24 Tage Mindesturlaub / 312 Werktage pro Jahr (gem. BUrlG)
    x Anzahl der Tage, an denen Arbeitsverpflichtung pro Jahr besteht
    = Urlaubsanspruch in Tagen auf das Jahr gerechnet.



Bearbeiter: Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)



RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen