Datenschutz-Spezial: DSGVO und BDSG neu

Das Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG neu) am 25. Mai 2018 sind vor allem eine große Chance für Betriebsräte, den Datenschutz und die Datensicherheit im Betrieb und Unternehmen zu thematisieren sowie die Belegschaft über die Wichtigkeit des Themas und ihre Rechte aufzuklären. Es gilt, dem Arbeitgeber nicht das Feld zu überlassen. Denn in vielen Unternehmen bereitet die Arbeitgeberseite seit vielen Monaten intensiv die veränderte Rechtslage vor. Betriebsräte sollten sich in diesen Prozess unbedingt einklinken und verhindern, dass der Arbeitgeber einseitig an Unternehmensinteressen orientiert das Thema besetzt. Dazu ist es für die Beschäftigen in jeder Hinsicht zu wichtig.

Wir haben daher das Wichtigste, was Betriebsräte wissen müssen, übersichtlich zusammengestellt und mit vielen Praxistipps versehen:  

   - einen Überblick über die wichtigsten Änderungen durch die neue DSGVO finden Sie im Artikel von
     Thomas Berger und Kollegen in der Ausgabe 03/2018 der Zeitschrift AiB

   - was bei neuen und alten Betriebsvereinbarungen zu beachten ist, finden Sie im Artikel
     "Update Betriebsvereinbarungen"
von Thomas Berger und Kollegen in der Ausgabe 03/2018
     der Zeitschrift AiB

   - Stärkung der Rechte der Beschäftigten durch die neue DSGVO
  

   - Datenschutz durch Technikgestaltung und datenschutzfreundliche Voreinstellungen

   - Was ist eine Datenschutz-Folgenabschätzung?

   - Wie kontrollieren Betriebsräte und Aufsichtsbehörden die Arbeitgeber?

Natürlich stehen wir auch selbst gerne mit Rat und Tat zur Seite, egal ob es um die Anpassung oder den Entwurf einer Betriebsvereinbarung zum Datenschutz oder um rechtliche Beratung rund um das Thema DSGVO und BDSG neu geht. Der Erstkontakt ist selbstverständlich kostenlos.


                                                               © Rainer Sturm/pixelio.de

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen