Kündigung

Anrufung des Arbeitsgerichts

Will ein Arbeitnehmer geltend machen, dass die Kündigung rechtswidrig ist, muss er gem. § 4 KSchG  binnen drei Wochen nach Zugang der Kündigung Klage beim Arbeitsgericht auf Feststellung erheben, dass das Arbeitsverhältnis nicht durch die Kündigung aufgelöst ist.

Erhebt er keine Klage oder nicht rechtzeitig, so gilt die Kündigung gem. § 7 KSchG  als von Anfang an rechtswirksam.



zuletzt bearbeitet: Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)


Beratung

Rechtsanwalt Thomas Berger berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall. Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Wir
informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten.

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Telefon: 030 / 440 330 - 26
Telefax: 030 / 440 330 - 22
E-Mail: berger(at)bghp.de

Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen