Gefährdungsbeurteilung

Erstellung einer BV Gefährdungsbeurteilung

Das wichtigste ist, dass der Betriebsrat zunächst versteht, dass er selbst Experte und Kenner der Gefährdungslagen im Betrieb ist. Wer anders als der Betriebsrat kann auf Arbeitnehmerseite die Gesundheitsgefahren am besten beurteilen? Er sollte daher alle Probleme, Gefahren und Gefährdungslagen für die Gesundheit der Arbeitnehmer in einer Liste oder Tabelle notieren.

Als zweites sollte er aus seiner Sicht Quellen und Ursachen dieser Probleme diskutieren und ebenfalls in der Liste/Tabelle notieren.

Schließlich sollte der Betriebsrat sich auch über die Maßnahmen klar werden, die aus seiner Sicht erforderlich sind, um die Probleme, Gefahren und Gefährdung abzustellen.
Falls eine Gefährdung technisch nicht gänzlich zu vermeiden ist, sind Maßnahmen festzuhalten, um die Gefährdung zumindest zu verringern.

Der Betriebsrat sollte hier eine Entscheidung treffen, welche Maßnahmen aus seiner Sicht erforderlich sind, um die Probleme abzustellen oder zumindest Gefährdungssituationen zu verringern.


Tipp:

Erstellen einer Tabelle mit folgenden Inhalten:

Art des Problems, zB Gefahrensituationen, Beschwerden, Krankeiten

Ursache oder Ursachen feststellen (Gefährdungsquelle)

Maßnahmen zur Vermeidung oder Beseitigung der Ursachen
ggfs. Maßnahmen zur Verringerung der Gefährdungslagen

Entscheidung, welche Maßnahmen aus Sicht des Betriebsrats notwendig sind

zuletzt bearbeitet: 17.02.2010/Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)


Beratung

Rechtsanwalt Thomas Berger berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall. Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Wir
informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten.

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Telefon: 030 / 440 330 - 26
Telefax: 030 / 440 330 - 22
E-Mail: berger(at)bghp.de

Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen