Befristung wegen Vertretung eines anderen Arbeitnehmers

§ 14 Abs. 1 TzBfG

Nr. 3    ........zur Vertretung eines anderen Arbeitnehmers...........

            Bislang war die Rechtssprechung des 7. Senats des BAG:  JA
            Ein Arbeitgeber kann sich auf den Sachgrund berufen, wenn bei ihm
            ständig Arbeitskräfte ausfallen und der Vertretungsbedarf statt
            durch jeweils befristet eingestellte ebenso durch unbefristet
            beschäftigte Arbeitnehmer abgedeckt werden könnte. Daher steht
            dem Sachgrund der Vertretung auch eine größere Anzahl der mit
            einem Arbeitnehmer geschlossenen befristeten Verträge nicht
            entgegen. Entscheidend ist allein, ob bei der letzten
            Befristungsabrede ein Vertretungsfall vorlag.

Der 7. Senat des BAG hat den EuGH (Europäischen Gerichtshof) um eine Vorabentscheidung gesucht, ob er an dieser Rechtssprechung festhalten kann (Berücksichtigung des europäischen Unionsrechts).
(BAG 17.11.2010 - 7 AZR 443/09)



zuletzt bearbeitet: 06.07.2011 / Susanne Biste

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen