Änderungskündigung

Gerichtliche Überprüfungskriterien
    
Lohnsenkungsänderungskündigung
    
Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitnehmers
    
Achtung! Fristen bei Vorbehaltserklärung und Klage
    
Vorrang vor Beendigungskündigung
    
Weisung oder Änderungskündigung?

Widerspruch



Was ist eine Änderungskündigung?



Eine Änderungskündigung ist die Kombination der Kündigung des bestehenden Arbeitsverhältnisses mit einem Angebot, das Arbeitsverhältnis zu geänderten Arbeitsbedingungen fortzusetzen.
Eine Änderungskündigung kann wie folgt formuliert sein:

    „Sehr geehrte/r Frau/Herr ...
    das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis kündigen wir fristgemäß zum Ablauf des ... und bieten
    Ihnen an, es zu geänderten Bedingungen fortzusetzen. Dabei handelt es sich um folgende
    Änderungen  <es folgt eine Beschreibung im Einzelnen> ...

    oder:

    ... das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis kündigen wir zum nächstzulässigen Termin und bieten
    Ihnen an, mit uns den anliegenden Arbeitsvertrag abzuschließen (Anlage: neuer Arbeitsvertrag).
    ..."



Bearbeiter: Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)


Beratung

Rechtsanwalt Thomas Berger berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall.
Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.
Wir informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten.

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Telefon: 030 / 440 330 - 26
Telefax: 030 / 440 330 - 22
E-Mail: berger(at)bghp.de

Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen