Abmahnung

Form der Abmahnung und Abmahnungsberechtigung

Wie muss eine Abmahnung aussehen und wer ist abmahnungsberechtigt?

Die Abmahnung ist formfrei, kann mündlich ausgesprochen werden und muss nicht als „Abmahnung“ ausdrücklich bezeichnet sein.

Weiter muss aus der Abmahnung eindeutig hervorgehen, dass der Arbeitnehmer im Wiederholungsfall mit weitergehenden arbeitsrechtlichen Konsequenzen rechnen muss (Warnfunktion).

Inhaltlich muss das Fehlverhalten konkret beschrieben werden.
Allgemeine Schlagworte, wie Unzuverlässigkeit, mangelnde Arbeitsbereitschaft oder Störung des Betriebsfriedens, reichen nicht aus.

Abmahnungsberechtigt ist jeder, der gegenüber dem Betroffenen weisungsbefugt ist, somit jeder Dienstvorgesetzte oder auch unmittelbar Fachvorgesetzte. Abmahnungsberechtigt ist auch derjenige, der dazu bevollmächtigt wurde, z. B. ein Rechtsanwalt.


Bearbeiter: Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)


Beratung

Rechtsanwalt Thomas Berger berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall.
Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.
Wir informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten.

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Telefon: 030 / 440 330 - 26
Telefax: 030 / 440 330 - 22
E-Mail: berger(at)bghp.de

Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen