Abmahnung

Wie viele Abmahnungen sind nötig?

Bei kleineren Verstößen gegen Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis reicht eine Abmahnung möglicherweise nicht aus, um schon beim ersten Wiederholungsfall kündigen zu können.

Eine genaue Anzahl erforderlicher Abmahnungen ist im Gesetz nicht geregelt und schwankt daher. Jedenfalls ist die Meinung, immer seien zwei Abmahnungen erforderlich, nicht richtig.

Es gilt der Grundsatz: Je stärker der Pflichtenverstoß, desto weniger Abmahnungen  - möglicherweise gar keine -  sind erforderlich. Je schwächer der Pflichtenverstoß, desto mehr Abmahnungen sind vor Ausspruch einer Kündigung erforderlich.

Zahlreiche Abmahnungen können aber auch zu einer Entwertung der Abmahnungen führen, weil sie zu einer Abschwächung der Warnfunktion führen. Der Arbeitgeber muss in Fällen von häufigen Abmahnungen die letzte Abmahnung vor Ausspruch der Kündigung besonders eindringlich gestalten, damit dem Arbeitnehmer klar ist, dass eine weitere Pflichtverletzung nunmehr tatsächlich zum Ausspruch der Kündigung führen wird (BAG, Urteil vom 16.09.2004 – 2 AZR 406/03).


Bearbeiter: Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)


Beratung

Rechtsanwalt Thomas Berger berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall.
Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.
Wir informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten.

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Telefon: 030 / 440 330 - 26
Telefax: 030 / 440 330 - 22
E-Mail: berger(at)bghp.de

Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen