Arbeits- und Gesundheitsschutz

11.    Seminare zum Arbeits- und Gesundheitsschutz

Hat der Betriebsrat einen Anspruch auf Seminare zum Arbeits- und Gesundheitsschutz?

Jedes Mitglied in einem Betriebsratsgremium hat einen Anspruch auf Schulung in den Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzrechts.

Nach dem Betriebsverfassungsgesetzkommentar von Fitting gehört insbesondere die Vermittlung von Grundkenntnissen des Arbeitsschutzrechts zu den Themenbereichen, die stets als erforderliche Kenntnisvermittlung im Sinne von § 37 Abs. 6 BetrVG anzusehen sind (Rn. 144 zu § 37 BetrVG).

Das herausgehobene Thema des Arbeits- und Gesundheitsschutzes kann man auch an der Spezialvorschrift des § 89 Abs. 1 S. 1 BetrVG erkennen, die dem betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz eine Vorrangrolle unter den inhaltlichen Themen, mit denen sich Betriebsräte beschäftigen, einräumt. Hieraus ergibt sich eine Handlungsverpflichtung an jedes Betriebsratsmitglied.

zuleztzt bearbeitet: 24.02.2010/Rechtsanwalt Thomas Berger (Fachanwalt für Arbeitsrecht)


Beratung

Rechtsanwalt Thomas Berger berät Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall.
Die Beratung ist kostenpflichtig.

Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen.
Wir informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten.

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Thomas Berger, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Telefon: 030 / 440 330 - 26
Telefax: 030 / 440 330 - 22
E-Mail: berger(at)bghp.de

Bürozeiten:
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

RSS abonieren Drucken Per Email empfehlen